Projekt Ehrliches Mitteilen für Elternteile, die von ihren Kindern getrennt leben  

 Ich lebe von meinem Sohn getrennt. Ich kenne nun einige Menschen, denen es ebenso geht. Durch die Initiative einer einzelnen Frau gibt es das „Flechtwerk – Mein Papa / Meine Mama kommt“, das reisenden Eltern, deren Kinder weiter weg wohnen, eine kostenfreie Übernachtung in privaten Haushalten ermöglicht.

Durch die Teilnahme an Elternabenden, die Annette Habert, die Gründerin, immer wieder anbietet, lernte ich solche Elternteile kennen,  wie ich selbst einer bin.

Viele von uns leiden. Es ist nicht immer einfach mit dem anderen Elternteil, bei dem das Kind lebt. Schon allein der Fakt, von seinem Kind getrennt sein zu müssen, ist schwer zu ertragen. Die vielen Streitereien und die erschwerte Kommunikation, die wir erfahren, sind oft kaum auszuhalten. 

Ich möchte uns das Ehrliche Mitteilen nach Gopal Norbert Klein als einen Weg anbieten, unsere tiefsten Bedürfnisse und das, was uns so heftig leiden lässt, miteinander auszutauschen.

Ich habe diese wohltuende, nährende Möglichkeit der gemeinsamen Kommunikation und eines wirklichen in-Kontakt-Tretens nun schon einige Zeit erlebt und bin jedes Mal aufs Neue am Staunen, welche Magie dabei geschieht.

Ich wüsste nicht, wo ich ohne Ehrliches Mitteilen wäre. Es hat mich gerettet, als ich nicht mehr weiter wusste.

Bitte schreibt mich an, wenn Ihr Interesse habt. Ich biete an, beim Start einer virtuellen Gruppe zu unterstützen, die ersten Male dabei zu sein und meine Erfahrung zur Verfügung zu stellen. Dieses Angebot ist kostenlos.

Spenden werden jedoch immer dankend angenommen. 

Ehrliches Mitteilen findet auf eine bestimmte Art und Weise statt. Gopal hat viel dazu veröffentlicht. Schaut auf seine website www.traumaheilung.net oder in seine Kanäle bei YouTube und PeerTube unter „Ehrliches Mitteilen“ und „Lokale Gruppen“.

 

Kontakt

2 + 15 =